Freitag, 25. November 2011

Dunkle Schokolade

Noch ein Artikel von meinem alten Blog (aus einer Zeit, in der ich seeeehr viel Schoki gegessen hab):

Ich esse sehr gerne Schokolade. Und da war, vegan zu werden, keine Einschränkung, ganz im Gegenteil: Erst jetzt habe ich wirklich meine Leidenschaft entwickelt, da ich vorher hauptsächlich Vollmilch kannte und die ist im Nachhinein nicht so mein Fall – einfach nicht “schokoladig“ genug! Am besten finde ich Schoki mit 50-60% Kakao-Anteil: Die schmeckt nach Schokolade und ist trotzdem noch süß.




Hier stelle ich ein paar Sorten vor:

„Zartbitter mild“ von GEPA

vegan laut: Zutatenliste
Kakaomasse, Rohrohrzucker, Kakaobutter, Vanilleextrakt,
60% Kakao-Anteil
Bio& Fairtrade
Gekauft im Weltladen
100g für 1,50€
Schmeckt sehr lecker, trifft mit dem Kakao-Anteil genau meinen Geschmack und ist fair gehandelt und Bio. Dafür ist sie echt preiswert. Das ist eine der Schokoladensorten, die ich mir öfters kaufe. Zumindest, wenn ich mal im Weltladen vorbei komme.

“Zartbitter Schokolade mit Haselnüssen“ von Rapunzel

vegan laut: Rezeptefuchs.de
Zutaten: Kakaomasse, CRISTALLINO Rohrzucker, Haselnüsse 20%, Kakaobutter, Emulgator: Sojalezithin, Bourbon Vanille
Bio & Hand-in-Hand
100g für ca. 1,50-2€
gekauft im Bioladen
Schmeckt sehr lecker, die Schoki harmoniert sehr gut mit den Nüssen Auf jedenfall den Kauf wert. Gibt es leider nicht mehr bei uns im Biomarkt, aber wenn ich sie nochmal irgendwo sehe, wird sie (vielleicht) mal wieder gekauft. Mir ist aufgefallen, dass man in der Schokolade leicht die Vanille schmeckt, das finde ich aber eigentlich gut. Was mich ein bisschen stört, ist, dass nicht klar ist, welche Bestandteile aus dem Hand-in-Hand-Projekt stammen

“Marzipan“ von Ritter Sport
vegan laut: Rezeptefuchs.de
Zutaten: Zucker, Kakaomasse, Mandeln (16%), Kakaobutter, Invertzuckersirup, Emulgator: Lecithine (Soja), natürliches Aroma.
Ich kaufe ja eher Fairtrade Schoki, aber wenn mir jemand Schokolade schenkt, bekomme ich auch diese öfters. Ich finde sie sehr lecker.


„Halbbitter“ von Ritter Sport
vegan laut: Rezeptefuchs.de
Zutaten: Zucker, Kakaomasse (Edelkakao 22,5%), Kakaobutter, Emulgator: Lecithine (Soja), natürliches Aroma
Diese bekomme ich auch manchmal geschenkt, aber nicht so oft, wie die Marzipan. Geschmacklich würde ich sagen, auf jedenfall lecker, aber nicht so toll, wie die „Zartbitter mild“ von GEPA. Und eben nicht fairtrade…


„Extrafeine Bio-Zartbitter-Schokolade“ von Chocolat Schönenberger

Vegan laut: Rezeptefuchs.de
Rohrzucker, Kakaomasse, Kakaobutter
Fairtrade und Bio
53% Kakao-Anteil
ca. 3€ für 100g
Geschmacklich überzeugt diese Schokolade sehr, ist aber im Vergleich zu den anderen fairgehandelten Schokoladen mit ähnlichem Kakao-Anteil relativ teuer. Da nehme ich lieber die preiswertere Variante.

„Bio Fairetta Cacao“ von GEPA:

Zutaten: Kakaomasse°*, Mascobado-Vollrohrzucker°*, Kakaobutter°*, 6% Kakaosplitter°* (geröstet)
°fairtrade und *Bio
vegan laut: Zutatenliste
Preis: 0,80€ für 45g (=1,78€ für 100g)
70% Kakao-Anteil
gekauft im Weltladen
Als ich letztens im Weltladen war, habe ich mir diesen Schokoriegel gekauft. Er besteht noch aus einzelnen Stücken wie Schokoladentafeln nur, dass nicht mehrere in einer Reihe sind. Es waren (wie auch aus der Zutatenliste hervor geht) Kakaosplitter darin. Ich finde diesen Schokoriegel eigentlich sehr lecker, mich konnten nur die Kakaosplitter nicht so sehr überzeugen, da bleib ich wohl lieber bei der milden Zartbitter, aber um ihn hin und wieder zu essen, ist er auf jedenfall gut. Man kann ja nicht immer das Gleiche essen…


“Dunkle Nougat“ von Vivani

vegan laut: Zutatenliste
Zutaten: Rohrohrzucker*, Kakaomasse*, Haselnussmark* 25%, Kakaobutter*, Bourbon Vanille*.
*Bio
36% Kakao-Anteil
Ich konnte nicht widerstehen, ich musste diese Schokolade letztens einfach testen: Vegane Nougat-Schokolade! Ist das nicht toll?! Geschmacklich war sie wirklich toll: Das Nougat schmeckt einfach toll – auch (oder erstrecht) ohne Aromen, Lecithin und den ganzen Müll. Nur schade finde ich wirklich, dass sie nicht fairtrade ist. Wäre sie es, wäre sie eine meiner absoluten Lieblingsschokoladen. So werde ich sie wohl nicht so oft kaufen…

„Noir 60%“ von Swiss Confisa

Vegan laut: Zutatenliste
Zutaten: Kakaomasse*, Zucker*, Kakaobutter*, Aroma (Vanilleextrakt)
*Faitrade
Ein Bio-Siegel trägt das Produkt auch, allerdings geht aus der Zutatenliste nicht hervor, welche Zutaten genau Bio sind.
60% Kakao-Anteil
100g für 1,99€
Heute habe ich diese Schokolade probiert und für gut befunden. Sie ist eine gute Alternative zu der milden Bitter, wenn ich mal nicht in den Weltladen komme (bei uns im Biomarkt gibt’s die nämlich nicht). Sie schmeckt wie die Schokolade, die die Haselnüsse in der Rapunzel-Schoki umhüllt. Ich vermute mal, dass so auch die „Zartbitter“ von Rapunzel schmeckt…Ich glaub, das liegt an der Vanille Nur beim Aroma bin ich mir nicht sicher: Heißt das jetzt, dass das aus Vanilleextrakt (also vegan ist) oder, dass das Aroma von Vanilleextrakt sein soll?

Ganz liebe Grüße,
eure Schneeflocke ;-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Flüstern