Mittwoch, 19. Juni 2013

Fenchel

Vor Kurzem habe ich mich an Fenchel versucht. Erst war ich etwas kritisch, weil Fenchel ja doch einen sehr speziellen Geschmack hat, und war mir nicht sicher, ob ich den denn mögen würde. Außerdem wusste ich nicht, auf welche Arten man Fenchel zubereiten kann. Dann habe ich mir aber im Internet ein paar Anregungen geholt und eine wirklich total einfache und leckere Art der Zubereitung gefunden:


Zutaten für eine kleine Portion für Zwischendurch oder als Beilage:
  • eine Fenchelknolle
  • ½ Zwiebel
  • Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • optional: eine kleine Knoblauchzehe

 Das Gemüse kleinschneiden und den Fenchel und die Zwiebel im Olivenöl, am besten mit Deckel, anbraten. Wenn das Gemüse weich ist, den Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten. Anschließend mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. An Fenchel habe ich mich - aus ähnlichen Gründen wie du - auch noch nicht gewagt. Schmeckt das dann so wie Fencheltee oder doch etwas anders?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der schmeckt schon etwas ähnlich wie Fencheltee, allerdings wird der Tee aus das Fenchelsamen nicht aus der Knolle gemacht. So zubereitet empfinde ich den Geschmack als nicht sehr aufdringlich.
      Falls du allerdings Fencheltee überhaupt nicht mögen solltest, ist die Knolle vermutlich auch nichts für dich ;)

      Löschen
    2. Nein, ich mag Fencheltee, aber ich finde den Geschmack schon auch sehr speziell und schwer kombinierbar. Ich glaube, ich versuche mich auch einfach mal an deinem Rezept, merci!

      Löschen
    3. Ich finde ihn auch sehr speziell. Bin gespannt, wie's dir schmeckt :)

      Löschen

Flüstern