Donnerstag, 18. Juli 2013

Wurzelpetersilie

Bei Jessi habe ich das erste Mal von diesem  Gemüse gelesen. Wurzelpetersilie (auch Petersilienwurzel) ist DIE Low Crab Alternative zu Bratkartoffeln. Ich lebe zwar nicht Low Carb, aber neugierig bin ich trotzdem geworden. Außerdem mag ich es, dass kohlenhydratarmes Essen so wunderbar satt macht. Okay, Kartoffeln machen auch ziemlich satt, aber Nudeln und Reis eher nicht. Gestern habe ich dann Petersilienwurzel in einem Biosupermarkt entdeckt und heute gleich ausprobiert. 
Die Petersilienwurzel sieht der Pastinake sehr ähnlich und auch der Geruch beim Kleischneiden ist vergleichbar. An der Stelle bin ich kritisch geworden, ob das Gericht wirklich wie Kartoffeln schmecken könnte. Physikalisch hielt ich das auch für schwierig, schließlich machen doch erst die Kohlenhydrate die Konsistenz aus.
Probieren geht über studieren. Geschält, in möglichst dünne Scheiden geschnitten, die leider immer noch zu dick waren, Öl in der Pfanne erhitzt, die Wurzelpetersilie angebraten, regelmäßig umgerührt und schließlich gewürzt. Die Zubereitung läuft genau so ab wie die von Bratkartoffeln - welche eine Überraschung^^ Et voilà:
Mit Salz, Pfeffer und ironischerweise Petersilie gewürzt

Also fast wie Bratkartoffeln sehen die Petersilienwurzeln schon einmal aus! Und sie riechen auch so. Etwas schade finde ich, das man aus zwei Knollen nur diese relativ kleine Portion zubereiten konnte. Die Dinger waren schließlich nicht billig!
Und der Geschmack? Mmh joa. Sie schmecken mehr nach Pastinaken als nach Kartoffeln, aber auf jeden Fall ganz gut. Ich kann mir vorstellen, wie hin und wieder als Beilage zu essen. Mit Bratkartoffeln gemischt, stelle ich sie mir auch sehr lecker vor. Aber als eigenes Gericht überzeugen sie mich persönlich nicht.
Gesättigt haben sie schon, aber auch nicht extrem gut. Vor allem haben sie durstig gemacht.So durstig, dass irgendwann kaum noch etwas runterbekommen habe, weil ich mit Trinken einfach nicht mehr nachgekommen bin.
Ich kann mir die Wurzelpetersilie gut als Alternative zu Bratkartoffeln für Leute, die sich kohlenhydratarm ernähren, vorstellen. Ich weiß ja aus eigener Erfahrung, dass eine Alternative nicht unbedingt so schmecken muss, wie das, was man vorher gegessen hat, sondern es reicht, wenn es gut schmeckt und man es gerne isst.

Kommentare:

  1. Sehr interessant! Ich habe letztens auch zufällig ein Rezept gefunden, das Petersilienwurzeln als Alternative für Kartoffeln für lowcarb Kartoffelsalat beeinhaltete und da Kartoffelsalat (zumindest der mit Mayo) ja auch nicht unbedingt das Gesündeste ist, habe ich mir dieses Rezept mal aufgeschrieben und werde es wohl bald mal versuchen. Ich bin schon sehr gespannt, hab die nämlich vorher auch noch nicht gegessen.

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie cool - Du hast das ausprobiert und schreibst drüber. Das find ich voll toll !! :) Ja, wie Du sagst. An das "Original" (also richtig geile, knusprige Bratkartoffeln) kommt das nicht ran, ich finds trotz allem lecker. Und es lässt sich dann ja auch prima mit Gemüse oder zb eine veganen Steak oder so mampfen, so ganz "allein" würde ich es wahrscheinlich auch nicht essen.
    Danke für diesen tollen Bericht :) Ganz liebe Grüße ^^ Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass dich das so freut :)
      Mir schmeckt es auch ganz gut und das wird sicherlich noch mal gekocht irgendwann. Aber Kartoffeln mag ich schon lieber.
      Ja, ich hätte mal lieber noch was Anderes dazu machen sollen :D
      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Weil er mit mir zusammen sein wollte aber ich irgendwie nicht, dann andersrum und jetzt ist es irgendwie zu kompliziert, wegen gewisser Ängste und so :(
    Nee meine Haare brechen eher ab als dass ich sie raus reiße weil die so mega kaputt und trocken sind :/ Vielleicht sollte ich auch mal auf Spülungen verzichten.

    Von der Wurzelpetersilie habe ich noch nie was gehört aber interessant dass es der Kartoffel zumindest etwas ähnlich ist! Aber schon komisch dass man aus 2 Knollen nur so eine kleine Portion machen kann :O

    AntwortenLöschen
  4. Voll komisch,das war ja irgendwie doch nichts^^ hmpf
    hehe danke:)


    Oh crazy, da hab ich auch noch nie was von gehört...Werde aber mal die Augen offen haltenn , vielleicht probier ich das auch mal. Haha, vielleicht trinkt man siich ja da dann auch satt, wenns nur so ne kleine Portion ist und es aber so durstig macht xD

    AntwortenLöschen

Flüstern