Samstag, 14. September 2013

Vegan Wednesday

Vor inzwischen viel zu langer Zeit war wieder Mittwoch. Ich bin  also mal wieder spät dran, um noch beim Vegan Wednesday mitzumachen. Gesammelt wir diese Woche von Cara.

Gefrühstückt habe ich Schwarzbrot mit Veggieaufstrich und Salat und dazu gab es einen Apfel.
Nach dem Frühstück wurde dann schon für's Mittagessen geschnippelt, welches aber erst gekocht wurde, nachdem ich noch ein paar kleine Besorgungen gemacht habe.
Gekocht gebraten habe ich Wurzelpetersilie und Basilikumtofu. Dazu gab es Salat. Meine erste Erfahrung mit Petersilienwurzel waren ja leider eher enttäuschend, aber anstatt sie als "nicht so toll" abzuhaken, habe ich es vor ein paar Wochen noch einmal probiert und siehe da: Es schmeckt! Ich denke, das Problem war damals, dass ich die Wurzeln ausgewählt habe, die so dick waren, wie Kartoffeln. Heute nehme ich die dünneren. Die sehen zwar nicht so echt aus, lassen sich dafür aber besser dünn schneiden und anbraten und schmecken vermutlich auch einfach besser.
Neben dem Salat auf dem Teller habe ich auch noch welchen in einem Schälchen auf die Arbeit mitgenommen. Außerdem gab es in der Pause noch Beerenmüsli mit Sojamilch. Merke: Die Geschmacknerven finden das nach einander nicht so toll.
Als ich um halb neun nach Hause kam, hatte ich drei Sachen: Hunger, Hunger und Hunger. Ich kochte mir nämlich noch schnell Pellkartoffeln mit "Sauerrahm" und hob die Hälfte für Donnerstag auf. Als ich immer noch Hunger hatte, gab es noch einen Apfel und eine Birne. Gut, dass ich nicht dem Abnehmwahn verfallen bin. Gewohnheit sollte das trotzdem nicht werden.

Kommentare:

  1. Ja schon, aber ich würde lieber wieder regelmäßig joggen gehen und dadurch "Sportstunden" sammeln, anstatt paar Stunden am Stück schwimmen zu gehen. Also ich msus mich regelmäßiger aufraffen:D

    AntwortenLöschen
  2. Lecker. Wo gibt's denn den Basilikum-Tofu?

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Wurzelpetersilie ja sehr, aber vermutlich ist das so ein Gemüse mit dem nicht jeder was anfangen kann.... kann aber auch wirklich sein, dass die größeren sich einfach besser als Suppenbasis eignen als wirklich als Gemüse gegessen werden zu können...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Suppen kann ich mir die größeren auch gut vorstellen, aber so als Bratpetersilie überzeugen sie mich nicht...
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Richtig lecker und gesund!
    Habe vor ein paar Tagen zum ersten mal Tofu-Rosso (von Alnatura) probiert und fand es sehr lecker! Kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, falls du es noch nicht kennst und eine Alternative zu Basilikum-Tofu suchst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, den kenne ich noch nicht. Aber der Tofu Rosso von Taifun ist toll *_*

      Löschen

Flüstern