Montag, 25. August 2014

August 2014

Huch, es ist ja schon fast der August um - das ging aber schnell! Genau so schnell gibt es jetzt einen Monatsrückblick. 
Ich habe diesen Monat eigentlich nicht viel gemacht und doch ist vieles passiert. Ich habe eine Zulassung für einen Studienplatz bekommen und meine Unterlagen zur Einschreibung verschickt, aber seitdem keine Rückmeldung. Daher muss ich hoffen, dass alles angekommen ist.
Mit der Zulassung ging gleich die Wohnungssuche los, so machte ich drei Besichtigungstermine für den letzten Samstag aus und fand auch eine Wohnung, die ich jetzt fast sicher habe. Es ist eine helle, ruhig gelegene, günstige Einzimmerwohnung mit Einbaukücke und kleinem Bad nicht weit der Uni - also prima für eine Studentin wie mich. Ich hatte wohl echt Glück, schließlich sind Studentenwohnungen immer so ein Thema. Gut, dass ich in einem kleineren Stadt studieren werde... Die anderen Wohnungen waren aber auch nix. In der einen war sogar Schimmel in der Küche - dass jemand so was vermieten will, ist jawohl unmöglich. Vor allem, dass sich dafür noch eine Marklerin gefunden hat, die die Wohnung den Leuten andrehen will :(
Jetzt wird also der Umzug und der Möbelkauf und -Aufbau - ich hab einfach keine vernünftigen, die ich mitnehmen könnte - geplant.
Da ich die Sachen aus meinem Wohnheimzimmerchen noch in mein Zimmer bei meinen Eltern mit hineinräumen musste, wurde vieles, das sich dort so über die Jahre angesammelt hatte, ausgemistet. Es muss aber noch mehr weg, da ich das, was immer noch da ist, unmöglich alles in meiner Einzimmerwohnung unterbringen kann und will. Ich habe Ausmisten immer gehasst und vor mir hergeschoben, aber im Endeffekt merke ich, wie viel leichter es sich ohne Zeug, das man nicht braucht, lebt. Ich werde noch zur Minimalistin ;)
Nebenbei bereite ich mich etwas auf das Studium vor und gammel viel zu viel herum, wobei ich auch noch etwas dir Ruhe vor dem Sturm genieße. Viel Freizeit werde ich die nächsten fünf Jahre nun nicht haben. Aber das habe ich mir ja selbst ausgesucht und ich freue mich auch sehr auf's Studium!

In den letzten Monaten blogge ich wieder relativ viel und es macht mir total viel Spaß :-) Auch die Liste mit Bezugsquellen für grüne/faire Mode, nach der ich mehrmals gefragt wurde, ist in Arbeit. Nur für einen Namen, unter dem ich blogge, kann ich mich einfach nicht entscheiden...
Namaste, ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Genieß die Zeit bevor das Studium so richtig losgeht! Ich kann mich noch total gut daran erinnern wie aufregend das alles war, der Umzug und dann der Beginn des Studiums. Da sich bei mir ja nun langsam alles dem Ende neigt bin ich fast schon ein bisschen neidisch und vor allem wehmütig, denn auch wenns am Anfang manchmal nicht leicht war, wars doch eine echt schöne Zeit. Ich drücke dir die Daumen, dass alles glatt läuft! Aber schonmal eine Wohnung zu haben ist ja super, dann hast du noch in Ruhe Zeit alles zu sortieren und einzuräumen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe mich für die Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten entschlossen und hoffe, dass ich diese ab nächsten April dann beginnen kann. Bisher steht aber noch nichts fest und ich bin wahnsinnig aufgeregt und nervös, weil sich im nächsten halben Jahr so viel ändern wird.

      Löschen
  2. Was haben den chinesische Drachen für eine Bedeutung? Ich weiß das gar nicht so genau :D Ach du kommst überhaupt nicht als Stalkerin rüber! Ich bin generell nicht soo der Fan von farbigen Tattoos, also ein bisschen Farbe darf es wohl sein aber nicht zu viel.
    Ja eben. Gibt zum Beispiel genug Modeblogger die täglich neue Fotos von Outfits hochladen, ok die kriegen auch vieles zugeschickt aber habe noch keine gesehen die sich für faire Mode einsetzt oder sonstiges... schon schade. Oder auch Leute die einfach genug Geld haben aber denen sowas einfach nicht interessiert.

    Wünsche dir schon mal nur das beste fürs Studium! Und hoffe dass du dich schnell in der neuen Wohnung einlebst :3 ♥

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön :3 Ist halt leider so dass es den meisten Menschen egal ist wo ihre Kleidung her kommt, hauptsache sie sieht gut aus. Genauso wie es den meisten egal ist dass Tiere leiden müssen damit die ihr Schnitzel auf dem Teller haben -.-

    AntwortenLöschen

Flüstern