Sonntag, 27. Juli 2014

Der Juli 2014


Der Juli ist der letzte Monat meines FSJs und so werde ich meinen letzten Arbeitstag am 30.7. haben. Also in drei Tagen – oh nein! Realisiert habe ich bisher nur so halb, dass meine Zeit in der Wohngruppe nun fast um ist. Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, nicht mehr jeden Tag die Bewohner zu unterstützen. Auch muss ich natürlich in den nächsten Tagen umziehen – raus aus dem Wohnheimzimmerchen und zurück nach Köln zu meinen Eltern.
Sachen packen für den Umzug - mein Zimmer sieht so echt verboten aus. Aber das ist ausnahmsweise mal okay^^
 Auf der anderen Seite bin ich im Kopf schon fast an der Uni. Ich freue mich wirklich wahnsinnig auf mein Studium und hoffe, dass das mit dem Studienplatz wirklich klappen wird. Bisher habe ich eine Absage und ansonsten noch keine Rückmeldungen. Ich denke aber, dass ich so wie so erst in den Nachrückverfahren etwas bekommen werde.
Seit Mitte des Monats ist eine langjährige Freundin von mir für elf Monate in Thailand. Ich freue mich sehr für sie (auch, wenn ich wirklich nicht tauschen wollen würde^^) und weiß, dass unsere Freundschaft auch das aushalten wird. Was sind schon elf Monate gegen elf Jahre? Traurig war der Abschied natürlich trotzdem.
Vor einer Woche ist dann ein Weißheitszahn von mir noch ein Stückchen weiter herausgewachsne. Leider ist er ziemlich schief herausgekommen und da, wo er hinwollte, war meine Wange. Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Der kann mir in Zukunft keinen Ärger mehr machen ;-)

Ich kann sagen, dass meine Yoga Challenge ein voller Erfolg ist. Ich verbringe täglich Zeit auf der Matte und es tut wirklich sehr gut. Morgens mache ich einige Sonnengrüße um wach zu werden und gut in den Tag zu starten und abends ein kleines Yogaprogramm zur Entspannung und um mit dem Tag abzuschließen. Entweder ich mach eines dieser Programme etwas länger oder ich mache noch eine zusätzliche Session am Nachmittag.
Ansonsten genieße ich meine Freizeit, lese wieder öfters, war mehrmals schwimmen und betätige mich kreativ: Ich blogge regelmäßig (nur die letzten Tage habe ich es etwas versäumt :-/), habe es ausgenutzt noch einen wunderschönen ausblick auf den Himmel zu haben und viele schöne Fotos bei Sonnenuntergang machen zu können, habe eine Zeichnung fast fertiggestellt, die ich euch auch in den nächsten Tagen zeigen möchte,  und eine Collage aus positiven Bildern und Schriftzügen Zeitschriften gemacht. Das finde ich unglaublich entspannend. Darüberhinaus habe ich mich gerne kreativ auf meinem Kopf ausgetobt.den selbstgebastelten Hair Braider kennt ihr ja schon. Vor Kurzem hatte ich die Idee für eine gekordelte Zopfkrone:


Diesen Monat sind meine Fingernägel endlich mal etwas länger und ich trage sie eher eckig.
Das gefällt mir richtig gut so :-)
Nebenbei bereite ich mich natürlich auf das Studium vor. Mal sehen, was der August so bringen wird.
Namaste!

Kommentare:

  1. Lieben Dank für deinen Kommentar - auch wenn du mich total neidisch damit gemacht hast. Dein Pony sitzt immer??? Was ist das denn?? :D Ich habe leider ein kleines Wirbelchen genau in der Mitte, das mir das Leben schwer macht... aber so langs nur das ist - es könnte viel schlimmer sein ;)

    Steht dir aber auch super gut, der Pony! Ich gehe in zwei Wochen auch nochmal zum Nachschneiden und wage es, ein bisschen kürzer und noch runder zu werden *gg*

    Ich wünsche dir eine schöne letzte FSJ-Woche und einen stressfreien Umzug. Und mach dir nicht zu viele Gedanken um das Studium. Es kommt alles, wie es kommen soll :)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
  2. Klingt alles supi! :)
    Ich trage meine Fingernägel auch so, da sie bei mir total schnell wachsen und sehr hart sind, also fast nie abbrechen. Die Form hat für mich den Vorteil, dass ich sie nur alle paar Wochen pfeilen muss, da sie sowohl in kürzer, als auch in länger gut aussieht! :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ist teilweise schon sehr schockierend zu was Menschen in der Lage sind :(

    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück dass das mit dem Studienplatz klappt! :3 Und hoffentlich einen relativ stressfreien Umzug :D

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, Berlin ist toll! :)

    Ach jeder hat seine Stärken und Schwächen! :D
    Meine Fingernägel wachsen schnell und brechen sehr selten ab, meine Haare sind Naturblond und wachsen auch sehr schnell, sind aber ziemlich dünn und sehen oft kaputter aus, als sie sind, sie werden vor allem bei Wind einfach schnell krisselig, dennoch mag ich meine Haare. :D Und ich hab blaue Augen, das mag ich auch.
    Dafür ist aber meine Haut im Gesicht sehr schlecht, das hasse ich und meine Haare werden sehr schnell fettig. Beides erblich bedingt! :/
    Und man will doch irgendwie immer das, was man nicht selbst hat! ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Flüstern

Du willst weiterlesen?
Hier geht es zu meinem aktuellen Blog: https://lebenswandlerin.blogspot.de/